New York Impressions #1 – Hohe Häuser, Parks und Musicals

New York ist immer eine Reise wert. Man muss sich aber im Klaren sein, dass es in den Wintermonaten recht frisch sein kann und vor allem der Wind ganz schön zu schaffen macht. Ich war auch schon einmal im März bei Schneefällen in der Stadt und dagegen war der Januar dann fast schon harmlos. Allerdings war ich auch schon Anfang Oktober dort und wir konnten im T-Shirt herumlaufen, was natürlich recht angenehm war. Das war bei unserem ersten Besuch. Und bei bestem Spätsommerwetter macht der belebte Central Park direkt einen ganz anderen Eindruck als bei Schnee oder Nieselregen. Im Winter begegnet man aber auch manch seltsamer Gestalt:

Die Wall Street ist auch bekannt:

Recht spannend ist zu sehen, wie der neue Freedom Tower (wird an der Stelle des alten World Trade Center gebaut) immer weiter wächst. Leider hab‘ ich keine Vergleichsbilder gemacht, aber das Tempo, was die an den Tag legen, ist schon ordentlich.


Hohe Häuser
Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht mit den Hochhäusern. Es empfiehlt sich, auf eines heraufzusteigen und den Blick von oben zu genießen. Ich war bisher auf dem Empire State Building und dem Rockefeller Center. Letzteres kann ich da eher empfehlen. Es ist viel weniger Andrang, man hat einen mindestens genau so guten Blick, man kann das Empire State Building betrachten, es ist billiger und man kann ein Kombi-Ticket kaufen, was dann auch für das Museum Of Modern Art gilt. (MoMa) Das obige Bild ist vom Empire State Building aufgenommen. Ziemlich genau den Central Park verdeckend, kann man darauf auch das Rockefeller Center erkennen, welches ein wenig nördlicher liegt.

Der Times Square muss nicht unbedingt sein. Als allererstes Ziel für Erstbesucher interessant, danach lockt er aber keinen Hund mehr hinterm Ofen hervor. Man muss die glitzernden und blinkenden Videowände mal gesehen haben.

Jetzt im Januar haben wir uns auch zum ersten Mal ein Broadway-Musical angesehen. Die Theater sind meistens am Broadway im Bereich des Times Square gelegen. Tickets bekommt man am besten bei TKTS.com. Ab 11 Uhr morgens kann man Tickets für den selben Abend mit mindestens 50% Rabatt ergattern. Wir waren um kurz vor 10 Uhr da und waren Nummer Vier in der Schlange. So konnten wir uns noch unsere Wunschtickets sichern. (Sister Act) Bis um 11 Uhr war die Schlange dann ungefähr 200 Meter lang und wir waren froh, dass wir so früh vor Ort waren. Bezahlt haben wir 69$ pro Person, was sicher nicht billig ist, aber trotzdem weit unter den Marktpreisen liegt. Unsere Plätze waren zwar recht weit vorne (sechste Reihe), allerdings hatte man eine super Sicht. Man kann sagen, dass wir durch die billigen Tickets keinerlei Nachteile hatten.

Empfehlen kann ich, nicht zum TKTS.com Verkaufsbüro am Times Square zu gehen, sondern den Weg zum South Street Seaport auf sich zu nehmen, da dort generell weniger Leute vorbeischauen.

Das Musical selbst war richtig gut. Ich war vorher skeptisch, allerdings hat mich die Leistung der Schauspieler überzeugt. Lediglich die Angestellten im Theater könnten ein wenig netter sein. Die überhöhten Bierpreise sind wohl in dieser Lage üblich.

Bryant Park / Washington Square Park
Der Bryant Park ist mein Lieblingspark in New York. Klein, aber fein. Er liegt zentral neben der New York Public Library und ist wirklich schön gestaltet. Zudem gibt’s Free WiFi. Mithalten kann aber auch der Washington Square Park, wo sich bei gutem Wetter etliche Straßenkünstler die (imaginäre) Klinke in die Hand geben.

Heute ist hier Schluss. Demnächst gibt’s noch mehr Momentaufnahmen / Empfehlungen / Things To Do aus der großen Stadt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: